Das Forum der Sinti

Latcho Diewes
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 06:16

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.01.2017, 07:15 
Offline

Registriert: 18.08.2016, 15:49
Beiträge: 14
Dieses Jahr eröffnet die Berlinale mit dem Film "Django" welcher, wie man sich wohl denken kann, wenn man hierher kommt, von "Django Reinhardt" handelt. Die Website der Berlinale selber schreibt darüber:

"Mit der Weltpremiere von Etienne Comars Regiedebüt Django werden am 9. Februar 2017 die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet.

Django wird am internationalen Wettbewerb teilnehmen. Der französische Film erzählt von Django Reinhardt, dem berühmten Gitarristen und Komponisten und seiner Flucht aus dem von Deutschland besetzten Paris 1943. Der großartige Gitarrist brauchte nur wenige Momente, um sich mit seiner Gitarre in die Herzen der Menschen zu spielen. Als Sinti wurde seine Familie von den Nazis verfolgt und schikaniert.

Django Reinhardt war einer der schillerndsten Vorreiter des europäischen Jazz und Begründer des Gypsy-Swing. Django zeigt auf packende Weise ein Kapitel seines bewegten Lebens und ist eine ergreifende Überlebensgeschichte. Die ständige Bedrohung, seine Flucht und die fürchterlichen Gräueltaten an seiner Familie konnten ihn nicht daran hindern weiterzuspielen“, sagt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick.

Regisseur Etienne Comar hat sich sowohl als Drehbuchautor und Produzent - Von Menschen und Göttern, Haute Cuisine, My King - als auch als Co-Produzent - The Women on the 6th Floor, Timbuktu - einen Namen gemacht.

Für seine erste Regiearbeit Django besetzte er die Titelrolle mit dem Schauspieler Reda Kateb (Den Menschen so fern). An dessen Seite spielen Cécile de France (Der Junge mit dem Fahrrad), Alex Brendemühl und Ulrich Brandhoff in weiteren Hauptrollen.

Das Drehbuch wurde von Etienne Comar und Alexis Salatko geschrieben. Eigens für den Film wurde die Musik Django Reinhardts von der berühmten niederländischen Jazzband Rosenberg Trio neu eingespielt.

Produziert wurde der Film von Fidélité, Arches Films und Pathé. Den internationalen Vertrieb übernimmt Pathé International."


Wenn der Film im Wettbewerb womöglich gewinnt, würde dass bedeuten, dass er im Laufe des Jahres in die deutschen Kinos kommt.

Weitere Artikel zum Film findet man hier:
https://www.morgenpost.de/kultur/articl ... hardt.html
http://www.spiegel.de/kultur/kino/berli ... 28520.html
http://www.bote.ch/nachrichten/kultur/B ... 444,935393
http://www.rbb-online.de/kultur/berlina ... 2017-.html
http://www.dw.com/de/film-django-er%C3% ... a-37004356
http://www.moz.de/details/dg/0/1/1542085/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de